Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen die über die Webseite: https://brotkultur-pur.de

zwischen

BROTKULTUR-PUR
Alte Handelsstraße 24
96524 Föritztal

Telefon: 0171 1893190
E-Mail: info@brotkultur-pur.de

Geschäftsleitung: Marko Steiner

– im Folgenden „Anbieter“ –

und

den in § 2 dieser AGB bezeichneten Nutzern dieser Plattform – im Folgenden „Kunde/Kunden“ – geschlossen werden.

1. Geltungsbereich

1.1. Es gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden. Nicht anerkannt werden abweichende Bedingungen des Kunden, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltungskraft ausdrücklich in schriftlicher Form zu.

2. Vertragsschluss

2.1. Der Kunde kann Produkte aus dem Sortiment des Anbieters auswählen und diese durch Anwählen des Buttons: „in den Warenkorb“ in einem Warenkorb sammeln. Über den Button: „Jetzt kaufen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Der Kunde kann die Daten vor dem verbindlichen Abschicken der Bestellung jederzeit einsehen, überprüfen und ändern.

2.2. Der Anbieter sendet dem Kunden auf Grundlage der Bestellung eine automatische Bestellbestätigung mit dem Betreff: „Bestätigung deiner Bestellung bei brotkultur-pur.de“ per E-Mail zu. Mit der Bestellbestätigung werden dem Kunden alle Bestelldaten sowie die AGB des Anbieters zur Verfügung gestellt. Damit nimmt der Anbieter den Antrag zum Kauf an und der Kaufvertrag ist zustande gekommen.

2.3. Der Vertragsschluss erfolgt in der Sprache Deutsch.

3. Bestellvorgang und Kundenkonto

3.1. Der Kunde hat die Möglichkeit, auf der Webseite des Anbieters ein Kundenkonto anzulegen. Hierzu sind vom Kunden folgende Angaben zu machen: Anrede, Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land, Telefon, E-Mail. Anmeldungen im Kundenkonto erfolgen auf Anfrage des Kunden und dienen der Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen.

3.2. Wenn der Kunde auf der Webseite des Anbieters eine Bestellung tätigen möchte, muss er, auch wenn er kein Kundenkonto anlegt, folgende Angaben machen: Anrede, Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land, Telefon, E-Mail. Hierbei handelt es sich um Daten, die für den Bestellvorgang zwingend notwendig sind. Optionale Angaben sind entsprechend gekennzeichnet. Ohne die Bereitstellung dieser Daten kann der Kunde keinen Kaufvertrag mit dem Anbieter abschließen.

4. Abholung

4.1.

Sämtliche bestellte Waren werden vom Anbieter nicht geliefert und sind vom Kunden im Verkaufsraum in Judenbach, Alte Handelsstraße 24 abzuholen.

.

5. Bestellmodalitäten

5.1. Bestellungen für Walnuss und Olivenbrot müssen spätestens zwei Tage vor dem Abholtermin bis 10.00 Uhr vormittags beim Anbieter eingehen, da der Reifeprozess dieser Brote 24 Stunden beträgt.

Beispiel: Bestellung für die Abholung am Dienstag muss am vorhergehenden Sonntag spätestens um 10.00 Uhr ausgelöst und bestätigt sein.

5.2. Bestellungen für alle anderen Brotsorten, für Brötchen und für Baguette müssen spätestens am Vortag bis 10.00 Uhr vormittags beim Anbieter eingehen.

Beispiel: Bestellung für die Abholung am Mittwoch muss am vorhergehenden Dienstag spätestens um 10.00 Uhr ausgelöst und bestätigt sein.

5.3. Die Wahl der Wochentage (Abhol-Tage) bezieht sich immer auf die kommenden 7 Tage. Längerfristige Bestellungen sind im Onlineshop nicht möglich.

6. Zahlungsmodalitäten und Warenbereitstellung

6.1. Dem Kunden stehen folgende Zahlungsoptionen zur Verfügung:

  • PayPal
  • Zahlung bei Abholung

Mit Vertragsabschluss ist die Zahlung des Kaufpreises fällig.

6.2. Bereits per PayPal bezahlte Ware kann bis 18.00 Uhr am festgesetzten Abhol-Tag abgeholt werden. Bei Nichtabholung wird die Ware noch bis zum Folgetag um 18.00 Uhr im Verkaufsraum beziehungsweise in der Filiale aufbewahrt. Alle bis dahin nicht abgeholten Waren gehen an gemeinnützige Organisationen. Der Anspruch des Kunden auf diese Bestellung verfällt, wobei die Kaufsumme nicht zurückerstattet wird.

6.3. Bestellungen, bei denen der Kunde die Zahlungsart: „Zahlung bei Abholung“ wählt, werden als Vorbestellung gewertet. Die bestellte Ware ist für den Kunden bis 17.00 Uhr am festgelegten Abhol-Tag reserviert und muss bei Abholung in bar beziehungsweise mit EC-Karte gezahlt werden. Bis dahin nicht abgeholte Ware geht zurück in den Verkauf. Damit verfällt die Reservierung.

7. Preise

7.1. Alle auf der Webseite angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

8. Eigentumsvorbehalt

8.1. Reservierte beziehungsweise vorbestellte Waren verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum des Anbieters.

9. Verfügbarkeit der Waren

9.1. Im Falle vorübergehender Nichtverfügbarkeit der vom Kunden in der Bestellung bezeichneter Produkte, teilt der Anbieter dies dem Kunden unverzüglich mit. Der Anbieter ist in diesem Fall berechtigt, sich vom Kaufvertrag zu lösen. Bereits geleistete Zahlungen werden dem Kunden hierbei umgehend zurückerstattet.

10. Gefahrenübergang

10.1. Bis zur Übergabe der Ware an den Kunden liegt das Risiko einer zufälligen Verschlechterung beziehungsweise eines Verlustes der Ware beim Anbieter. Mit erfolgter Übergabe der Ware geht oben genanntes Risiko auf den Kunden über.

11. Gewährleistung

11.1. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

11.2. Der aktuelle Stand der Technik kann die jederzeit fehlerfreie Datenkommunikation via Internet sowie die ständige Erreichbarkeit der Plattform nicht garantieren. Aus diesem Grund ist es dem Anbieter nicht möglich, eine Garantie für die ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite zu geben.

12. Hinweise zur Datenverarbeitung

12.1. Im Rahmen der Abwicklung von Verträgen erhebt der Anbieter Daten des Kunden. Die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes werden dabei gewahrt. Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Nutzungs- und Bestandsdaten nur verarbeiten, nutzen oder erheben, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

12.2. Der Anbieter wird ohne die Einwilligung des Kunden Daten des Kunden nicht für Zwecke der Meinungsforschung, der Marktforschung beziehungsweise der Werbung nutzen.

13. Schlussbestimmungen

13.1. Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des internationalen Privatrechts anwendbar.

13.2. Handelt es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

14. Salvatorische Klausel

14.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sei oder infolge Änderung der Gesetzeslage oder durch höchstrichterliche Rechtsprechung oder auf andere Weise ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig werden oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden oder weist dieser Vertrag Lücken auf, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.